Advertising und PPC

Google Ads/​AdWords: Wie funktioniert das?

Was ist AdWords Werbung

Was ist AdWords Wer­bung? Wie funk­tio­niert AdWords, wie­vie­le Key­words soll­te man aus­wäh­len und wie teu­er ist ein Klick bei AdWords Wer­bung?

Was ist AdWords Werbung?

Goog­le AdWords ist ein Anbie­ter des Such­ma­schi­nen­mar­ke­tings (Syn­ony­me: SEA /​Paid Search). SEA ist einer der wich­tigs­ten Bestand­tei­le der Digi­tal­mar­ke­ting-Stra­te­gie vie­ler Unter­neh­men. Bei die­ser Art von Mar­ke­ting wer­den bezahl­te Anzei­gen als Such­ergeb­nis­se über und unter den orga­ni­schen Such­ergeb­nis­sen ange­zeigt. Die­se Ads sind mit dem Ver­merk „Anzei­ge“ gekenn­zeich­net.

Die Schal­tung die­ser kom­mer­zi­el­len Wer­be­an­zei­gen bzw. Such­ergeb­nis­se erfolgt bei Goog­le durch das inter­ne Wer­be­netz­werk AdWords. Für jeden Klick auf eine Anzei­ge, die zur Lan­ding­pa­ge des Wer­be­trei­ben­den führt, muss die­ser als Ver­gü­tung einen bestimm­ten Betrag an Goog­le ent­rich­ten. Dabei muss ein Klick nicht zwangs­läu­fig in einem Kauf des jewei­li­gen Pro­duk­tes mün­den, wes­halb vie­le Unter­neh­men regel­mä­ßig prü­fen müs­sen, ob sich AdWords Wer­bung für sie lohnt.

Wie funktioniert AdWords Werbung?

Der Wer­be­trei­ben­de zunächst die Key­wör­ter fest, mit denen er wer­ben möch­te. Davor müs­sen die Key­wör­ter natür­lich auf die in Fra­ge kom­men­den Such­an­fra­gen ange­passt wer­den. Dabei kön­nen ähn­lich klin­gen­de Key­wör­ter aus­ge­schlos­sen wer­den oder so fest­ge­legt wer­den, dass die Wer­bung nur erscheint, wenn die Wör­ter exakt zur Such­an­fra­ge pas­sen (Exact match).

Wieviel kostet ein Klick bei Google AdWords?

Der Wer­ben­de kann ein maxi­ma­les Bud­get fest­le­gen, dass nicht über­schrit­ten wer­den darf, und kann auch den maxi­ma­len Betrag fest­le­gen, den er für einen Klick auf sei­ne Anzei­ge aus­zu­ge­ben bereit ist (CPC). Die Kos­ten der Anzei­gen sind beim SEA unter ande­rem von der Stär­ke der Kon­kur­renz und von den Such­vo­lu­mi­na abhän­gig. Die bewor­be­ne Bran­che spielt eben­falls eine Rol­le. Vie­le der teu­ers­ten SEA-Key­­­wör­­ter in Deutsch­land befin­den sich im Finanz­sek­tor sowie im Ver­si­che­rungs­be­reich. Da es in der Regel für ein Key­word meh­re­re Wer­be­trei­ben­de gibt, die Ihre Wer­bung als bezahl­te Anzei­ge plat­zie­ren möch­ten, erfolgt die Anzei­ge abwech­selnd nach dem Rota­ti­ons­prin­zip.

Inter­es­sier­te kön­nen auf die­ser Lis­te des Fach­ma­ga­zins “t3n” einen Blick auf die 50 teu­ers­ten­ Ad­­Words-Key­­­wör­­ter wer­fen.

Welche und wieviele Keywords sollte man bei AdWords auswählen?

Bei der Aus­wahl der Key­words hilft der in Goog­le Adwords inte­grier­te Key­­­word-Plan­­ner. Mit dem Tool kann man übri­gens auch kos­ten­lo­se Key­wor­dre­cher­chen betrei­ben. Die Genau­ig­keit der ange­ge­be­nen Such­vo­lu­mi­na ist jedoch vom inves­tier­ten Bud­get abhän­gig.

AdWords für gemeinnützige Organisationen

Das Schal­ten von Goog­le Ads kann, je nach Bran­che, ganz schön ins Geld gehen. Des­halb bie­tet Goog­le für Non-Pro­fit-Orga­ni­sa­tio­nen und gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nend Dienst „Goog­le Grants“ an. Mit die­sem kön­nen die Anzei­gen zu güns­ti­ge­ren Kon­di­tio­nen oder gar kos­ten­los geschal­tet wer­den.

Comments are closed.