PDF-SEO-Tipps: Gene­rie­ren Sie Leads mit White­pa­per!

PDF-SEO-Tipps für White­pa­per – zu Unrecht unter­schätzt: Durch die Unkennt­nis über die Mög­lich­kei­ten der PDF-Opti­mie­rung las­sen sich viele Unter­neh­men wert­volle Leads durch die Lap­pen gehen. Seien Sie schlauer und erfah­ren Sie, wie Sie mit PDF-SEO Ihre White­pa­per pro­mi­nent in der Google-Suche plat­zie­ren kön­nen.

PDF-SEO-Tipps für White­pa­per: Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung kommt kei­nes­wegs immer im glei­chen Gewand daher. Es exis­tie­ren eini­ge Son­der­for­men. So gibt es für die gro­ßen Ver­kaufs­platt­for­men (eBay, Ama­zon), für Pin­te­rest, für Lin­kedIn und sogar für PDF-Doku­­men­te eige­ne SEO-Regeln. Die­se fal­len, je nach Anwen­dungs­zweck, leicht unter­schied­lich aus. Es las­sen sich aber bei allen SEO-Opti­­mie­­rungs­­ar­­ten ähn­li­che Prin­zi­pi­en her­aus­le­sen, wie etwa die Ver­wen­dung von Key­words und die Text­ge­stal­tung. Und doch gibt es eini­ge fei­ne Unter­schie­de, die wir jetzt näher beleuch­ten möch­ten. Dies geschieht am Bei­spiel der PDF-SEO-Tipps.

PDF-SEO-Tipps für White­pa­per: 5 Tipps für eine höhe­re Visi­bi­li­ty!

5 PDF-SEO-Tipps für Whitepaper: Mehr Leads durch eine größere Sichtbarkeit

Im Netz begeg­nen uns immer mal wie­der PDF-Doku­­men­te, die in den Such­ergeb­nis­sen erschei­nen. Die­se sind nicht zufäl­lig dort gelan­det; nein, wahr­schein­lich gab es hand­fes­te (Marketing)-Gründe dafür. Oft­mals han­delt es sich um soge­nann­te “White­pa­per”, die von Fir­men als PDF zum Down­load ange­bo­ten wer­den. Und das nicht ohne Grund, sind doch Doku­men­te zum Down­load eine belieb­te Maß­nah­me zum Gene­rie­ren von Leads. Die­se White­pa­per ent­hal­ten meis­tens eher hoch­wer­ti­gen Con­tent mit Mehr­wert wie zum Bei­spiel Stu­di­en­ergeb­nis­se, Refe­ren­zen, Pres­se­mit­tei­lun­gen, News­let­ter, Tes­ti­mo­ni­als, Gebrauchs­an­lei­tun­gen, Check­lis­ten und ähn­li­ches. Es han­delt sich um Con­tent, der oft aus­ge­druckt und wei­ter­ge­reicht wird. Kei­ne schlech­ten Vor­aus­set­zun­gen also, um Con­tent zu ver­brei­ten und damit Leads zu gene­rie­ren.

1.PDF-SEO beginnt mit der Doku­men­ten­er­stel­lung

Wich­tig: Alle Opti­mie­run­gen müs­sen vor oder wäh­rend der Erstel­lung des PDF-Doku­­ments erfol­gen, da sich PDF’s nach­träg­lich nicht mehr bear­bei­ten oder ändern las­sen. Die Doku­men­te müs­sen zudem für die Such­ma­schi­ne zugäng­lich sein, also nicht gesperrt, pass­wort­ge­schützt oder ver­schlüs­selt. Ansons­ten kann der Con­tent nicht inde­xiert oder wei­ter­ver­brei­tet wer­den.

2.PDF-SEO-Tipps: Text­ge­stal­tung

PDF-SEO-Tipps: PDF-Texte durch Tabellen, Aufzählungen, Überschriften und Keywords strukturieren
Gra­fi­sche Ele­men­te wie Tabel­len und Lis­ten struk­tu­rie­ren den Text optisch und sind such­ma­schi­nen­freund­lich.

In Bezug auf die Text­ge­stal­tung kom­men bei der PDF-Opti­­mie­­rung die regu­lä­ren SEO-Regeln ana­log zur Anwen­dung. Das heißt:

  1. Ver­wen­dung der Key­wör­ter in den Über­schrif­ten, im Titel und im Fließ­text
  2. Inner­halb des Fließ­tex­tes eine gerin­ge Key­word­dich­te ver­wen­den als am Anfang (sonst droht eine Penal­ty). Auch Syn­ony­me für die Key­words mit ein­bau­en.
  3. Die Über­schrif­ten und den Titel knapp, prä­gnant und aus­sa­ge­kräf­tig for­mu­lie­ren. Die Wich­tig­keit der Über­schrif­ten und Key­wör­ter mit Unter­strei­chun­gen oder fett­ge­druck­ter Schrift beto­nen.
  4. Auf­zäh­lun­gen und Lis­ten mit den Key­wör­tern erstel­len ( — > struk­tu­rier­te Dar­stel­lungs­wei­se).

Die ers­ten Text­pas­sa­gen des Doku­ments soll­ten mög­lichst viel Text mit einer höhe­ren Key­­word-Dich­te und vie­len Syn­ony­men ent­hal­ten. Dadurch steigt die Chan­ce, das Goog­le die­se Anga­ben als Meta-Descrip­­ti­on inter­pre­tiert, die es nor­ma­ler­wei­se bei PDF Doku­men­ten nicht gibt. Eine frag­men­tier­te Dar­stel­lung des PDF in den Such­ergeb­nis­sen kann somit ver­mie­den wer­den.

3.PDF-SEO-Tipps: Trus­t­ele­men­te ein­bau­en

Goog­le ist ten­den­zi­ell miss­trau­isch. Daher ist es emp­feh­lens­wert, den PDF’s per­sön­li­che Anga­ben wie die E‑Mail-Adres­se, den Wohn­ort oder Infor­ma­tio­nen zum Ver­fas­ser oder dem Unter­neh­men bei­zu­fü­gen. Sol­che Anga­ben betrach­tet Goog­le als ran­king­för­dern­de Trust-Ele­­men­te. Zusätz­lich kann durch die­se Anga­ben die eige­ne Repu­ta­ti­on im Web gestei­gert wer­den.

4.PDF-SEO-Tipps: Doku­ment vor dem Upload kom­pri­mie­ren

PDF-SEO-Tipps für Whitepaper: Komprimierung für einen schnelleren Download
Vor dem Bereit­stel­len zum Down­load soll­te die Datei­grö­ße redu­ziert wer­den.

Da Goog­le bekann­ter­ma­ßen kei­ne lan­gen Lade­zei­ten mag, soll­te das PDF-Doku­­ment vor dem Upload kom­pri­miert wer­den. Län­ge­re Doku­men­te ggf. auf­tei­len und die ein­zel­nen Abschnit­te zum Down­load bereit­stel­len. Bei der Kom­pri­mie­rung hilft das Tool Smallpdf.com.

5.PDF-SEO-Tipps: Backlinks inte­grie­renä

Bei der Ver­ga­be des Link-Juice unter­schei­det Goog­le nicht zwi­schen HTML-Links und Links in PDF-Doku­­men­­ten. Es kön­nen also ruhig exter­ne Links ein­ge­fügt wer­den, natür­lich am Bes­ten auf die eige­ne Web­sei­te.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen:

Arti­kel aus ECIN – Tech­nik & Busi­ness Pra­xis­wis­sen:

Wie kann ich ein PDF kos­ten­los bear­bei­ten?

Comments are closed.