Han­del mit Binä­ren Optio­nen – was ist das?

Han­del mit Binä­ren Optio­nen und CFD’S – ech­te Chan­ce oder nur ein Vaban­que­spiel?

Der Han­del mit binä­ren Optio­nen (auch: Digi­tale Optio­nen) durch Online-Tra­ding im Inter­net und an der Börse ist eine Form der Geld­an­lage, die in den letz­ten Jah­ren immer popu­lä­rer gewor­den ist. Diese Ver­dienst­mög­lich­keit im Inter­net erfolgt nach dem Alles-oder-nichts-Prin­zip. Vom Geld­re­gen bis zum finan­zi­el­len Total­ver­lust ist alles mög­lich. Wird sich diese hoch­ris­kante Form der „Geld­an­lage“ durch­set­zen oder bleibt sie etwas für Exo­ten? Ent­schei­den Sie selbst.

Han­del mit Binä­ren Optio­nen

Was sind Binä­re Optio­nen?

Der Han­del mit Binä­ren Optio­nen (auch: Digi­ta­le Optio­nen) durch Online-Tra­­ding im Inter­net und an der Bör­se ist eine Form der Geld­an­la­ge, die in den letz­ten Jah­ren immer popu­lä­rer gewor­den ist. Die­se Ver­dienst­mög­lich­keit im Inter­net erfolgt nach dem Alles-oder-nichts-Prin­zip. Es wird dabei auf den stei­gen­den oder fal­len­den Kurs von frem­den Wäh­run­gen, Akti­en oder Roh­stof­fen gewet­tet (Call und Put-Opti­o­­nen). So könn­te man bei­spiels­wei­se dar­auf wet­ten, dass der Roh­öl-Preis nach Ablauf einer Stun­de stei­gen wird. Die Zeit­span­ne des Kurs­ver­lau­fes sowie der finan­zi­el­le Ein­satz kön­nen vom Anle­ger selbst bestimmt wer­den, bei eini­gen Optio­nen ist bereits ein Ein­stieg mit einem Ein­satz von einem Euro mög­lich. Vom Prin­zip ähnelt die­ses Finanz­pro­dukt einem Rou­­le­t­te-Spiel: Man kann am Ende ent­we­der nur gewin­nen oder ver­lie­ren; es gibt also kei­nen Teil­ge­winn oder Teil­ver­lust. Dar­über hin­aus exis­tie­ren beim Han­del mit Binä­ren Optio­nen noch ver­schie­de­ne Vari­an­ten, wie etwa Geschäf­te mit extrem kur­zer Lauf­zeit, die somit den Tra­de zwi­schen­durch ermög­li­chen. Die­ser kurz­zei­ti­ge “Kick” hat natür­lich sein Risi­ko: Hier ist das Risi­ko, sich zu ver­zo­cken, beson­ders groß.

Chan­cen und Risi­ken beim Han­del mit Binä­ren Optio­nen

Beim Han­del mit Binä­ren Optio­nen ist ist die Gefahr eines finan­zi­el­len Total­ver­lus­tes genau­so gege­ben wie eine sehr hohe Ren­di­te. Anle­ger, die sich für die­ses Finanz­mo­dell ent­schei­den, soll­ten in der Lage sein, die Ent­wick­lung der gehan­del­ten binä­ren Opti­on auf dem Finanz­markt abschät­zen zu kön­nen und jeder­zeit über den jewei­li­gen tages­ak­tu­el­len Markt­wert der gehan­del­ten Opti­on infor­miert sein. Bei die­ser Ver­dienst­mög­lich­keit im Inter­net gel­ten also die glei­chen Anfor­de­run­gen wie beim klas­si­schen Akti­en­han­del, nur etwas ris­kan­ter. Wer sich sei­ner Sache sicher ist, soll­te den Recher­che­auf­wand nach einem seriö­sen Online-Bro­ker nicht scheu­en und davor sei­ne Ein­sät­ze auf einem soge­nann­ten Tra­ding Demo­kon­to üben, wel­ches von den jewei­li­gen Finanz­dienst­leis­tern bereit­ge­stellt wird und bei dem kein ech­tes Geld ver­wen­det wird.

Han­del mit CFD-Dif­­fe­­ren­z­­kon­­trak­­ten

Was sind CFD´s?

Der Han­del mit soge­nann­ten CFDs, auch Dif­fe­renz­kon­trak­te genannt, läuft ähn­lich ab wie der Han­del mit Binä­ren Optio­nen. Bei die­ser Ver­dienst­mög­lich­keit im Inter­net wird eben­falls auf Basis­wer­te wie Akti­en, Wäh­run­gen oder Indi­zes gesetzt. Im Unter­schied zum Han­del mit Binä­ren Optio­nen wird hier jedoch nicht auf das End­ergeb­nis des Kur­ses nach Ablauf einer bestimm­ten Zeit­span­ne gesetzt, son­dern auf die Kurs­ent­wick­lung. Dabei kann auf stei­gen­de (long) oder fal­len­de (short) Kur­se gesetzt wer­den. Auf­grund der soge­nann­ten „Hebel­wir­kung“ sind bereits durch gerin­ge Ein­sät­ze hohe Gewin­ne mög­lich. Die­se Ver­dienst­mög­lich­keit im Inter­net rich­tet sich an sehr gut infor­mier­te und erfah­re­ne Online-Tra­­der. Zum Üben wer­den auch hier von den Finanz­dienst­leis­tern CFD Tra­­ding-Demo­­kon­­ten für das Finanz­pro­dukt ange­bo­ten.

Fazit zum Han­del mit Binä­ren Optio­nen und CFD’S

Der Han­del mit Binä­ren Optio­nen bie­tet die Mög­lich­keit einer hohen finan­zi­el­len Ren­di­te mit einem genau­so hohem Total­­ver­­­lust-Risi­ko. Die Mög­lich­keit hoher Ren­di­ten könn­te für den Tra­der vor allem in Hin­blick auf die aktu­el­le Nied­rig­zins­pe­ri­ode inter­es­sant sein. Ent­schei­det sich ein Anle­ger für die Ver­dienst­mög­lich­keit durch binä­re Optio­nen, ist eine gründ­li­che Recher­che nach seriö­sen Online-Bro­kern unent­behr­lich. Bei unklar for­mu­lier­ten AGB´s soll­te man sich an einen ande­ren Finanz­dienst­leis­ter wen­den und sich zuvor genau über die Aus­zah­lungs­mo­da­li­tä­ten infor­mie­ren.